Newsletter Anmeldung:
Newsletter Anmeldung:

Marktplatzentwicklungen von Kaufland sowie aktuelle Trends und Services rund um die E-Commerce Branche - abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.


Händlerinsights zu Sponsored Product Ads

“SPA sind eine sehr effektive Werbemethode”

Mit Sponsored Product Ads können Händler die Sichtbarkeit ihrer Produkte auf Kaufland.de signifikant erhöhen. Viele Händler nutzen bereits Sponsored Product Ads auf Kaufland.de und können ihre Umsätze dadurch teilweise deutlich steigern. Erfahren Sie mehr über unsere Kaufland.de Sponsored Product Ads und welche fünf Tipps ein erfolgreicher Händler für Sie bereithält.

Was sind Sponsored Product Ads?

Bei Sponsored Product Ads handelt es sich um native Anzeigen mit denen einzelne Produkte beworben werden können. Da die Anzeigen unmittelbar im Bereich der organischen Ergebnissen erscheinen, werden sie von Nutzern häufig nicht als direkte Werbung wahrgenommen. Sponsored Product Ads sind ein wichtiger Bestandteil des Marktplatz-Marketings. Viele Kunden agieren direkt über die Suchfunktion von Kaufland.de und daher ist es wichtig, dass Artikel in den Suchergebnissen an den obersten Stellen gelistet werden.

Die Vorteile des Sponsored Products Tools für Händler:

  • Selbstständiges Kampagnen-Setup
  • Gesteigerte Sichtbarkeit
  • Volle Kostenkontrolle
  • Detailliertes Perfomance-Tracking
  • Positive Langzeiteffekte

Wie funktionieren Sponsored Product Ads und wie wird abgerechnet?

Die Ausspielung der Werbeanzeigen erfolgt auf Keyword-Basis. Sucht ein Käufer nach einem bestimmten Keyword, das in der Kampagne hinterlegt ist, wird die Anzeige ausgespielt. Nach einem erfolgreichen Klick auf die Anzeige wird der Kunde auf die Produktdetailseite weitergeleitet und kann seine Customer Journey fortgesetzen.

Sponsored Product Ads funktionieren nach dem Prinzip des Cost-per-Click (CPC). Die genauen Kosten einer Anzeige richten sich nach dem Auktionsprinzip. Händler geben demnach einen Betrag an, den sie pro Klick durch einen potenziellen Kunden ausgeben wollen. Bezahlt wird nicht das Maximalgebot, sondern das zweithöchste Gebot (Second-Best). Der Händler zahlt nur dann, wenn ein Interessent auch tatsächlich auf die Werbung klickt. Die reine Einblendung der Anzeige wird also nicht in Rechnung gestellt.

Wer kann Sponsored Product Ads nutzen?

Sponsored Product Ads sind für alle registrierten Händler bei Kaufland.de buchbar. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie bereits Erfahrung mit bezahlter Werbung haben oder nicht. Der Einstieg ist ganz einfach. Voraussetzung ist lediglich, dass Sie den Registrierungsprozess auf dem Marktplatz bereits durchlaufen haben und ihre Produkte anbieten. Anzeigen werden nur dann ausgespielt, wenn das Angebot in der Buy-Box steht und somit das beste Angebot mit dem besten Mehrwert für den Kunden darstellt. Außer Angebote mit Gebraucht-Zustand sowie Bücher können Angebote in allen Produktkategorien beworben werden.

Erfolgreicher dank Sponsored Product Ads – Ein Händler berichtet:

Der Händler (Händler möchte nicht namentlich genannt werden) in unserem Interview hat sich binnen kürzester Zeit zu einem der führenden Händler in den Kategorien Aufbewahrungslösungen, Möbel und andere Haushaltsgegenstände entwickelt. Um auf dem Marktplatz möglichst sichtbar zu sein, setzt der Händler auf Sponsored Product Ads. Wir haben mit dem Händler über die Erfahrungen gesprochen.

Kaufland.de: Erzählen Sie uns in wenigen Worten etwas über Ihren Aufgabenbereich und Ihr Unternehmen.

Händler: Der Geschäftsbereich unserer Firma umfasst die Themen Haushaltswaren und Möbel. Es werden drei Eigenmarken angeboten – eine für Haushaltswaren, Gartenmöbel und Fitnessgeräte, eine andere für Industrie-Design-Möbel und eine weitere Marke für Tierbedarf.

Seit wann nutzen Sie Sponsored Product Ads bei Kaufland.de und was sind Ihre Ziele? Was erwarten Sie von den Sponsored Product Ads und konnten Ihre Erwartungen im Laufe der Zeit erfüllt werden?

Wir haben im Juli 2019 damit angefangen, Sponsored Product Ads bei Kaufland.de zu nutzen. Wir verfolgen mit den Anzeigen gleich mehrere Ziele: die Wettbewerbsfähigkeit soll erhöht, die Impressionen/Reichweite unserer Produkte und die Publizität unserer Marke verstärkt und die Umsätze gefördert werden. Nach knapp zwei Jahren ist der Beitrag der Werbung zum Umsatz immer höher geworden. Auch unsere Markenbekanntheit hat sich durch die Anzeigen verbessert. Insgesamt sind wir mit der Werbewirkung sehr zufrieden.

Und wie zufrieden sind Sie mit der Benutzeroberfläche des Sponsored Products Tools?

Sehr, denn die Benutzeroberflächen sind einfach gestaltet und die Daten wie Impressionen, CTR, Conversion Rate, Verkäufe und Kosten werden übersichtlich angezeigt. Zudem kann man den Trend klar und deutlich anhand des Liniendiagramms erkennen. Auch der Prozess der Kampagnenerstellung eignet sich gut für unsere Arbeit.

Sind Sie zufrieden mit der Performance Ihrer Kampagnen? Was ist für Sie ein guter ACoS (Advertising Cost of Sale) bzw. RoAS (Return on Advertising Spend)?

Mit der Performance insgesamt sind wir nach wie vor sehr zufrieden. […] Für uns gilt: Je kleiner der ACoS-Gesamtwert, desto besser und je höher der RoAS-Wert, desto besser. Im Allgemeinen hoffen wir, den ACoS-Wert zwischen 3-5 Prozent und den RoAS-Wert bei 20-33 Prozent kontrollieren zu können.

Welche Tipps würden Sie anderen Händlern geben, wenn Sie mit Sponsored Product Ads starten?

  1. Wir empfehlen Händlern, ein klares Ziel für die Produkte in ihren Kampagnen zu definieren. Dabei ist es sinnvoll, für jedes Produkt zu überlegen, welches Ziel verfolgt wird, wie bspw. der gesteigerte Abverkauf, die Steigerung des Rankings oder eine erhöhte Reichweite.
  2. Das CPC-Gebot darf nicht zu hoch oder zu niedrig sein. Händler können sich auf das von der Plattform bereitgestellte “Durchschnittliches Gewinngebot” beziehen. Es ist ausreichend, wenn das CPC-Gebot geringfügig höher als das durchschnittliche Gewinngebot ist. Wenn das Gebot zu hoch ist, kann dies dazu führen, dass der ACoS zu hoch ist. Wenn das Gebot zu niedrig ist, wird das Produkt nicht auf der Plattform angezeigt.
  3. Werbung hat eine langfristige Wirkung. Händler sollten wegen schlechter Performance an einem bestimmten Tag, keine Kampagne beenden. Es gibt viele Gründe für eine schlechte Performance und Händler können die Gründe tiefer analysieren, anstatt Kampagnen einfach zu starten oder zu beenden.
  4. Händler können die automatische Keywordstrategie wählen, wenn sie die Produkt-Keywords nicht kennen. Die automatische Keywordstrategie kann Händlern dabei helfen, Produkt-Keywords gezielt einzusetzen.
  5. Händler können an weiteren Online-Schulungen teilnehmen, die von Kaufland.de organisiert werden und jeder kann viel Wissen aus den Kursen mitnehmen.

Würden Sie Sponsored Product Ads anderen Verkäufern empfehlen? Wenn ja, wieso?

Ja, denn die Sponsored Product Ads sind eine sehr effektive Werbemethode. Der größte Vorteil von SPA-Werbung besteht darin, dass für die Impressionen keine Gebühren anfallen, nur Klicks werden berechnet. Das ist sehr günstig für unser Shop.

Sehen Sie Kaufland.de als Partner an?

Ja, Kaufland bietet den Verkäufern die Plattform und wir bieten der Plattform die Produkte mit hoher Qualität. Ohne die Plattform hätten wir keinen so direkten Zugang zu den deutschen Kunden und auch die besten Produkte würden nicht verkauft werden. Die Händler und Kaufland.de haben ein gemeinsames Ziel: Den Kunden die besten Produkte zu bieten. In der Alltagsarbeit brauchen wir viele Kontakte und wir sollten stets zusammenarbeiten, um die Probleme zu lösen. Kaufland.de ist also ein sehr wichtiger Partner.

Fazit

Sponsored Product Ads sind effektiv und bieten Händlern die Möglichkeit, die Sichtbarkeit der angebotenen Produkte signifikant zu steigern. Starten Sie direkt mithilfe unserer Schritt-für-Anleitung für Sponsored Product Ads bei Kaufland.de. Bei Fragen oder Anmerkungen erreichen Sie unser Team jederzeit per E-Mail an support-spa@kaufland-online.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.